Home 
Über uns 
Unsere Hunde 
Aktuelles 
Tagebuch 
Welpen 
Fotos 
in Gedenken 
Links 
Impressum 
Kontakt 
Impulse 
Fortbildung 
 

 

                                                        

  

10.04.2021
unsere Dolly ist wieder bei uns


Nachdem wir vor sechs Jahren mit Chica schon so eine tolle Erfahrung mit Hern Heisrath von der Rhein-Erft Tierberstattung gemacht haben,
war uns eigentlich klar, dass wir uns auch mit Dolly so einen würdevollen Abschied wünschen.
Heute ist Dolly`s Asche zrückgekehrt und hat ihren Platz in ihrem ersten und einzigen Pokal in unserem Wohnzimmer gefunden.
Auch an dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön, sowohl an unsere Tierärztin Dr. Gesa Groeger, sowie an Herrn Heisrath,
dafür dass sie beide nicht nur einen tollen Job machen, sondern ihren Job leben.

02.04.2021
unsere Dolly hat ihre letzte Reise angetreten

Beim Impftermin im Januar stellte unsere Tierärztin bei Dolly mehrere Gesäugetumore und ein Herzgeräusch fest.
Da Dolly nicht wirklich ein Kuschelhund war, haben wir wahrscheinlich diese Tumore leider nicht früher selber entdeckt.
Wegen dem Herzgeräusch haben wir bei unserer Kardiologin einen Herzultraschall gemacht, Dolly`s Vorhof war deutlich vergrößert, sie hat Tabletten bekommen und bei der Kontrolle vier Wochen später waren ihre Werte sehr viel besser und wir waren glücklich.
Jetzt hätten wir sie operieren können, jetzt wäre sie narkosefähig gewesen.
Wir haben uns trotzdem dagegen entschieden, da wir ihr in ihrem Alter eine solch große OP einfach nicht mehr zumuten wollten.
Außerdem war völlig ungewiss, ob es schon Metastasen gab, da sie überall diverse neue Knübbelchen hatte.
So haben wir entschieden, dass wir ihr die letzte Zeit so gut wie möglich gestalten
und dann hat sie uns ganz deutlich abends beim letzten Gassigang gezeigt, dass jetzt die Zeit gekommen ist.
Unsere Tierärztin ist noch in der Nacht gekommen und hat sie erlöst.
Die Welt hat für mich einen Moment stillgestanden als ihr kleines Herz für immer aufgehört hat zu schlagen,
aber sie ist sanft in unseren Armen eingeschlafen und hat jetzt keine Schmerzen mehr.
Dolly ist jetzt körperlich nicht mehr bei uns, aber in unserem Herzen wird sie für immer weiterleben.

Eines Tages sehen wir uns wieder - wenn wir die Regenbogenbrücke überschreiten....(
mehr hier...)

 

14.03.2021
Esa hat unseren L-Wurf gesund und munter auf die Welt gebracht


Morgens um 6 Uhr hat der erste Rüde das Licht der Welt in Braschoß erblickt.
Esa hat im Eiltempo innerhalb von 2 Stunden 6 Rüden geboren.
6.00 Uhr Rüde blau  192g
6.35 Uhr Rüde rot    160g
6.55 Uhr Rüde lila   176 g
7.10 Uhr Rüde grün 176g
7.25 Uhr Rüde gelb 166g
und um 8.00 Uhr kam der letzte Rüde
Bis dahin war die Geburt vorbildlich, alle Welpen kamen ohne größere Schwierigkeiten auf die Welt.
Auch der letzte kam problemlos, allerdings mussten wir dann mit Entsetzen feststellen,
dass er mit einem offenen Bauch geboren wurde. D.h. die Darmschlingen hingen aus dem Bauch.
Nach sofortiger Rücksprache mit unserer Tierärztin habe ich den kleinen Zwerg gut eingepackt und bin in die Praxis gefahren.
Wir hatten einen kleinen Hoffnungsschimmer, dass man die Darmschlingen vielleicht einfach zurückschieben könnte.
Nachdem unsere Tierärztin den Welpen näher untersucht hat,
mussten wir leider einsehen, dass es keine Chance für ihn gibt,
da auch der Harnleiter nicht richtig angelegt war und die Öffnung an der falschen Stelle war.

Somit haben wir den kleinen Zwerg erlöst.
Absolut keine leichte Entscheidung, aber sie war wohl nötig.
Wir wissen, dass es so etwas gibt, haben es aber zum Glück bisher nicht erleben müssen.
So lag irgendwie ein großer Schatten über uns und wir konnten uns gar nicht so wirklich über die eigentlich perfekte Geburt freuen.
Auch das gehört zum züchten dazu, wird aber sicherlich oft totgeschwiegen.
Jetzt freuen wir uns aber über die fünf Jungs und hoffen, dass wir eine unbeschwerte Welpenzeit genießen können.

 

09.03.2021
wir sind bereit


Heute ist der 60. Tag, die Wurfkiste steht bereit und auch Esa`s Bauch ist startklar.
Noch ist aber alles ruhig, die Temperatur ist noch nicht abgefallen und Esa ist noch völlig entspannt.

28.02.2021
gemeinsame Gassirunde mit Happy und Devil


Heute ist Devil zur gemeinsamen Gassirunde zu Besuch gekommen.
Die beiden Halbgeschwister hatten Spaß und wir haben uns auch riesig gefreut "unseren" Devil wiederzusehen.
Ganz "Coronamässig" haben wir mit Abstand bei tollem Frühlingswetter eine schöne Hunderunde gemacht.

26.02.2021
die Ergebnisse des Gentests von Happy liegen jetzt auch endlich vor

Heute waren endlich auch die Laboklin Ergebnisse von Happy da:
Mykobakterium avium Komplex Sensitivität (MAC): N/N
Myotonia congenita: N/N
Progressive Retinaatrophie (Typ B1-PRA, HIVEP3): N/N
Charcot-Marie-Tooth Neuropathie (CMT): N/N
Comma Defeckt (Spondylocostal Dysostosis): N/N
Persistant Müllerian Duct Syndrome (PMDS): N/N
Das heißt: Auch Happy ist absolut frei von den getesteten Krankheiten und kann somit auch bei zukünftigen Würfen kein Defektgen vererben.
Besser geht`s nicht, somit können wir uns bei beiden Mädels ganz entspannt auf die Suche nach einem geeigneten Deckrüden machen.
Aber das ist alles Zukunftsmusik, zunächst warten wir ersteinmal die Geburt und Aufzucht von Esa`s Welpen ab.

24.02.2021
wir genießen das schöne Wetter im Februar



So blöd und unbefriedigend diese ganz Coronasituation auch ist,
wir genießen einfach das tolle Wetter bei ausgiebigen Spaziergängen mit unseren Zwergen.
Manchmal muß man es sich einfach wieder mal bewusst machen,
es geht uns gut, wir können mit unseren Hunden unser Braschosser Land genießen und dabei wieder richtig Kraft tanken.

21.02.2021
Esa`s Babybauch wächst


Langsam aber sicher formt sich Esa`s Babybauch. Ihr geht es sichtlich gut, sie genießt ihre Trächtigkeit momentan scheinbar in vollen Zügen.
Jetzt, wo es endlich wieder wärmer wird und die Sonne scheint, hat Esa den Garten wieder für sich entdeckt.
Sie liegt in der wärmenden Sonne und hortet sämtliche Rinderkopfhautstücke.
Noch drei Wochen, dann sollten die nächsten Zwerge im Braschosser Land das Licht der Welt erblickt haben.

20.02.2021
Joy und ihre Geschwister haben Geburtstag


Unglaublich, unser "Baby-Joy" ist jetzt schon zwei Jahre alt.
Wir gratulieren natürlich auch den anderen J`s
und wünschen weiterhin ein tolles, gesundes und langes Leben in und mit ihren Familien.

09.02.2021
die Ergebnisse des Gentests von Joy sind da

Wir haben für Joy und Happy bei Laboklin das Komplettpaket für Zwergschnauzer in Auftrag gegeben.
Heute waren die Ergebnisse von Joy da:
Mykobakterium avium Komplex Sensitivität (MAC): N/N
Myotonia congenita: N/N
Progressive Retinaatrophie (Typ B1-PRA, HIVEP3): N/N
Charcot-Marie-Tooth Neuropathie (CMT): N/N
Comma Defeckt (Spondylocostal Dysostosis): N/N
Persistant Müllerian Duct Syndrome (PMDS): N/N
Das heißt: Joy ist absolut frei von den getesteten Krankheiten und kann somit auch bei zukünftigen Würfen kein Defektgen vererben.

03.02.2021
wir erwarten Mitte März Welpen


Wir waren gestern mit Esa bei unserer Tierärztin und die Ultraschalluntersuchung hat bestätigt:
Esa ist tragend
Wenn alles weiterhin so positiv läuft, dann erwarten wir Mitte März unseren L-Wurf im Braschosser Land.

24.01.2021
unsere Zwerge haben Spaß

01.01.2021
wir wünschen ein Frohes Neues Jahr


Copyright (c) 2009 von Andrea de Bruin. Alle Rechte vorbehalten.